Workshops & Vorträge

Rassismus in den (Print-)Medien
schwarz-weiß(-rot) gleich Menschheitstod?

22. Mai ,18 – 20 Uhr, Eintritt frei, Haus der Jugend Landau

Referent Markus Klein

Wie konnte es zu den größten Verbrechen an der Menschheit, alias dem Holocaust, kommen? Welche Faktoren haben dazu geführt und was können wir in der heutigen Zeit daraus lernen? Ist der Spruch „Wehret den Anfängen!“ noch angebracht, oder sind wir längst schon mittendrin? Die Besucher*innen erwartet ein Ausflug in die Rhetorik und die medialen Einflüsse der damaligen und der heutigen Zeit.

 

Ich bin. Du bist. Wir sind.
Über Wurzeln des Rassismus

28. Mai, 18 – 20 Uhr, Eintritt frei, Campus Landau, CI 108

Referentin: Zsuzsanna Nagy

In diesem Workshop wird nach den Wurzeln des Rassismus gefragt. Interaktive Übungen, Denkanstöße und Reflexionsphasen sollen es den Teilnehmenden ermöglichen, sowohl sich selbst als auch „die Anderen“ besser kennenzulernen und zu verstehen sowie die positive Kraft der Gemeinschaft zu erleben.

Und wie kommen Rotkäppchen, der Wolf, Edward Norton und ein Spiegel unter einen Hut? Und was hat George Orwell damit zu tun? Auch dieses Rätsel wird im Workshop aufgelöst. Ich freue mich auf Euer Kommen!“

 

„Council – Menschen auf Augenhöhe begegnen“

4. Juni, 18 – 20 Uhr, Eintritt frei, Haus der Jugend Landau

Referentin: Viola Amerschläger

Council eröffnet einen Raum, im Kreis zusammenzukommen, sich gegenseitig zuzuhören, Geschichten zu teilen und Vielfalt sichtbar zu machen. Es wird in der Friedensarbeit (u.a. im Israel/Palästina-Konflikt), zur Gemeinschaftsbildung sowie in Schulen, Organisationen, Gefängnissen und Familien genutzt. Der Workshop soll erfahrungsbasiert und persönlich gestaltet werden.

 

 

Das Kopftuch aus verschiedenen Perspektiven
…vom Ausdruck von Religiosität über den feministischen Diskurs bis hin zum Politikum..

5. Juni, 16 – 18 Uhr, Eintritt frei, Haus der Jugend Landau

Referentin: Rosa Stecher

Das Kopftuch schafft es immer wieder in die Medien, sei es durch einen World Hijab Day und dem daraus resultierenden No Hijab Day, dem Kopftuchverbot für Grundschulkinder in Österreich, das Kopftuch der neuseeländischen Premierministerin bei einem Besuch der muslimischen Gemeinde von Christchurch,… – der Aufschrei ist groß, die Seiten verhärtet, die eigene Meinung häufig unhinterfragt. Es sind bestimmte Bilder und Vorurteile, die solche Reaktionen hervorrufen. Daher widmet sich der Workshop dem Aufzeigen verschiedener Perspektiven, einem Erklärungsversuch zur Polarisierung des Diskurses und der Begegnung mit fremden und eigenen Vorurteilen.

 

Rechtsextreme und rechtspopulistische Entwicklungen in der Region Landau

6. Juni, 16 – 18 Uhr, Eintritt frei, Haus der Jugend Landau

Referent: Rüdiger Stein (DGB)

Der Vortrag befasst sich mit klassischen Rechtsextremen Parteien wie den III. WEG und NPD. Rechtspopulisten von AfD bis zu Regionalen PEGIDA Gruppen, „Frauenbündnis Kandel“ – „Kandel ist überall“ „1 Prozent Bewegung“ usw.

 

„Dresden, Kandel, Chemnitz – rechte Großmobilisierungen“

07. Juni, 18.30 Uhr, Eintritt frei, Haus der Jugend Landau

Referent: OAT Landau

inhaltlich sollen bei diesem Vortrag die Zusammensetzung, Strategien usw. von rechten Aufmärschen beleuchtet werden.